Heiraten für Fortgeschrittene

Hochzeit

Dating

Die von John McKay inszenierte Komödie thematisiert ein Tabu, das nicht nur im Erscheinungsjahr 2001 Aufsehen erregte, sondern auch heute noch regelmäßig für Gesprächsstoff sorgt. Zwar heißt es, dass die moderne Gesellschaft offener und toleranter gegenüber einer solchen Beziehung ist, die Betroffenen machen jedoch meist andere Erfahrungen. Eine anfang Vierzigerin, die sich mit einem 25jährigen Mann trifft, hat auch in einer solch offenen Gesellschaft die gleichen Probleme wie die Hauptdarstellerin Kate alias Andie McDowell.

Aber ist eine solche Liebesbeziehung tatsächlich anders als wenn der Mann älter wäre? Bei genauerer Betrachtung kann man dies klar verneinen. Trotz eines solchen Altersunterschiedes übernehmen die Männer meist die klassische Rolle – was im vollkommenen Gegensatz zum erwarteten kompensieren des Ödipuskomplexes steht. Schon beim ersten Kontakt zwischen zwei zukünftig Liebenden kann man deutlich erkennen, dass es um mehr geht als um konventionelle Rollenverhältnisse. Beim Flirten vergessen die Betroffenen sowohl ihre Umwelt als auch mögliche zukünftige Probleme. Wenn sich die Blicke der beiden in einer Menge voller Menschen treffen, ist genau in diesem Moment nicht wichtig, ob und wie das soziale Umfeld mit einer möglichen Beziehung umgehen würde. Wie im Film begegnet man sich meist durch Zufall – auch Kate hat nicht erwartet, dass sie auf der Beerdigung einer Freundin ihren zukünftigen Liebhaber treffen wird. Bei dem ersten Aufeinander treffen ist es von keinster Bedeutung wie alt der Gegenüber ist, welche Vorgeschichten er zu erzählen hat oder gar wie groß seine Wohnung ist; es geht viel mehr um die momentane Anziehungskraft. Flirten ist unbefangen, geschieht nicht unbewusst aber ohne eine fortlaufende Überlegung. Es handelt sich hierbei für beide Singles um etwas, das sich gut anfühlt – man spürt durch die Blicke des Anderen eine Art der Begierde, welche von Sympathie, Attraktivität und dem Moment geprägt ist.

Sofern die Geschichte wie im Film weitergeht und das obligatorische Dating bevorsteht, beeinflussen weitere Faktoren die zukünftige Entwicklung. Auch Kate ist sich vor ihrem ersten Treffen mit Jed darüber im Klaren, dass das Dating der Anfang einer Liebesbeziehung sein könnte – die möglichen Konsequenzen werden in Gedanken ebenfalls bedacht. Dem potentiellen Liebespaar fällt jedoch erfahrungsgemäß beim Dating der Altersunterschied kaum auf. Was für die Umwelt aus optischen Gründen offensichtlich ist, lässt nicht zwangsweise Rückschlüsse auf das geistige Alter des „Pärchens“ zu. Auch Kate entdeckt bei Jed alias Kenny Doughty Eigenschaften, die sie bei anderen, gleichaltrigen Männern bisher nicht gefunden hat. Wie im Jahr 2001 ist es auch heute noch so, dass meist mehrere Dates stattfinden, bevor es zu einer Beziehung kommt. Die Beteiligten machen sich erst im fortlaufenden Prozess intensive Gedanken über die möglichen Reaktionen der Umwelt, und die eigene Standhaftigkeit sich der klassischen Vorstellung öffentlich zu wiedersetzen.